02.07.2015 | Politik

Global Compact und RICS starten neue Kampagne für Bau- und Immobilienwirtschaft

Das Papier identifiziert die wichtigsten Themen der Branche
Bild: Haufe Online Redaktion

Die Initiative Global Compact der Vereinten Nationen und der Interessenverband Royal Institution of Chartered Surveyors (RICS) rufen Verbände und Organisationen der Bau- und Immobilienwirtschaft auf, eine führende Rolle bei den globalen Bemühungen zur Förderung verantwortungsbewusster und nachhaltiger Geschäftspraktiken zu übernehmen.

Dazu wurden die “Advancing Responsible Business Practices in Land, Construction, Real Estate Use and Investment” vergangene Woche in New York vorgestellt. Hierin werden die Auswirkungen der Branche auf die vier Bereiche des UN Global Compact, Menschenrechte, Arbeitsnormen, Umwelt und Korruptionsbekämpfung untersucht. Zudem identifiziert das Papier die wichtigsten Themen der Branche: Entwicklung, Nutzung und Wiederverwertung und schlägt Maßnahmen und Best Practices vor, mit denen verantwortungsbewusste Geschäftspraktiken eingebunden werden können.

Das Papier ist das Ergebnis einer zweijährigen Zusammenarbeit des UN Global Compact mit der RICS. 

Das Papier steht als Download unter www.unglobalcompact.org zur Verfügung. 

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister

Aktuell

Meistgelesen