| Transaktion

Gewobag kauft 860 Wohnungen in Berlin

Die Wohnungen befinden sich unter anderem im Bezirk Neukölln
Bild: Rolf Handke ⁄

Die Gewobag erweitert erneut den Bestand: Das Berliner Wohnungsunternehmen hat mit Wirkung zum 1. Juli 950 Einheiten erworben, darunter 860 Wohnungen in der Hauptstadt. Der neue Bestand umfasst in der Mehrzahl Gründerzeitaltbauten von vor 1918, aber auch Neubaueinheiten.

Die Wohnungen befinden sich schwerpunktmäßig in den Bezirken Neukölln, Wedding und Moabit, aber auch in zahlreichen anderen Bezirken, in denen die Gewobag bereits Bestände bewirtschaftet.

Mittelfristig will das Berliner Unternehmen auf rund 65.000 Wohnungen wachsen. In den vergangenen zwölf Monaten sind, inklusive der neuesten Zugänge, bereits rund 6.360 Wohnungen und 290 Gewerberäume
hinzugekommen. Weitere Zukäufe befinden sich in konkreten Verhandlungen.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Wohnimmobilien, Transaktion

Aktuell

Meistgelesen