16.03.2012 | Makler

GBW-Verkauf droht Bieterverfahren

Bayerns Finanzminister Markus Söder (CSU) fordert eine schnelle Klärung beim Verkauf der Wohnungsgesellschaft GBW. Andernfalls sei nicht ausgeschlossen, dass die EU-Kommission ein Bieterverfahren anordne, sagte er der dpa.

Im Tauziehen von Staatsregierung und Kommunen um den Verkauf von Bayerns größter Wohnungsgesellschaft ist deshalb nach Angaben Söders eine zügige Klärung erforderlich. Käme es zu einem Bieterverfahren, könne es passieren, dass die mehr als 30.000 GBW-Wohnungen an einen Privatinvestor verkauft werden. "Wir wollen rasch Klarheit im Interesse der Mieter", sagte Söder der Nachrichtenagentur dpa. "Wir sind bereits seit Mitte Januar zu Verhandlungen bereit. Aber unter den Kommunen gibt es offensichtlich noch intensiven Gesprächsbedarf."

Aktuell

Meistgelesen