| Transaktion

Frankfurt: TLG kauft zwei Büroimmobilien für 160 Millionen Euro

Das Bürogebäude im Mertonviertel ist an Air Liquide vermietet.
Bild: TLG Immobilien AG

Die TLG Immobilien AG hat in Frankfurt am Main die Büroimmobilie "Campus Carré" im Stadtteil Niederrad und das Bürogebäude "Olof-Palme-Straße 35" im Mertonviertel erworben. Der Gesamtkaufpreis liegt bei rund 160 Millionen Euro. Verkäufer ist ein amerikanischer Investor.

Mit der Transaktion wird Frankfurt am Main gemessen am Portfoliowert zum 30. Juni nach Berlin der zweitgrößte Bürostandort im Portfolio der TLG. Das Unternehmen hatte zuletzt im Sommer weiteres Wachstum angekündigt.

Das in der Bürostadt Niederrad gelegene Campus Carré in der Lyoner Straße 25 wurde im Jahr 2003 fertiggestellt und verfügt über 31.500 Quadratmeter Mietfläche. Auf dieses Objekt entfallen rund 85,7 Millionen Euro des Kaufpreises. Zu den größten Mietern zählen die Hochtief Solutions AG, die Techniker Krankenkasse und Steigenberger. Savills war bei der Transaktion vermittelnd tätig.

Der Kaufpreis im Mertonviertel beträgt 74,3 Millionen Euro. Das Gebäude mit 26.700 Quadratmetern Mietfläche wurde im Jahr 1993 erbaut und im Jahr 2013 modernisiert. Das Objekt ist langfristig an den Industriekonzern Air Liquide vermietet.

Schlagworte zum Thema:  Büroimmobilie, Immobilien, Transaktion

Aktuell

Meistgelesen