So soll das neue Hafen Quartier in Frankfurt aussehen Bild: AS&P - Albert Speer & Partner GmbH, Frankfurt/Main

Im sogenannten "Honsell-Dreieck" in der Innenstadt von Frankfurt am Main entwickelt die Hamburger B&L-Gruppe in vier Bauabschnitten das "Hafenpark Quartier" mit insgesamt etwa 700 Eigentums- und Mietwohnungen. Auch Büros, ein Business-Hotel, ein Boardinghaus und Einzelhandel sind geplant. Auf dem Baufeld Ost hat nun der Bau von 320 Wohnungen, davon 70 Mietwohnungen, offiziell begonnen.

Die Entwürfe für die Gebäude in unmittelbarer Nähe zum Neubau der Europäischen Zentralbank (EZB) kommen aus den Büros AS&P – Albert Speer & Partner und pbp Prasch Buken Partner Architekten. Die Auslobung des Wettbewerbs, der von der Stadt Frankfurt und der B&L Gruppe initiiert worden war, fand im November 2015 statt.

Der erste Bauabschnitt mit einem Mix aus frei finanziertem und öffentlich gefördertem Wohnungsbau soll Ende 2019 fertig sein. Zum zweiten Abschnitt gehören 280 Eigentumswohnungen und ein Hotel mit rund 500 Zimmern, das vom Hamburger Architekturbüro Hadi Teherani gebaut werden soll.

Auch das ehemalige Rundschau-Areal in Frankfurt wurde nach Plänen von Hadi Teherani gebaut.

Schlagworte zum Thema:  Bau, Quartier, Wohnung, Wohnungsbau

Aktuell
Meistgelesen