| Transaktion

Forte kauft Berliner Wohnportfolio mit 19.000 Quadratmetern

Die Häuser befinden sich in etablierten Wohnlagen
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Die in Frankfurt ansässige Forte Gruppe hat ein innerstädtisches Wohnportfolio mit zehn Häusern und rund 19.000 Quadratmetern Wohnfläche in Berlin erworben. Der Verkäufer des Portfolios ist ein ausländischer institutioneller Investor, der nicht genannt werden möchte.

Die Häuser befinden sich in etablierten Wohnlagen. Auch dynamische Lagen mit Wachstumspotenzial, wie beispielsweise der Graefekiez in Kreuzberg oder der Samariterkiez in Friedrichshain, im Portfolio zu finden.

Mit dem Ankauf hat Forte den bundesweiten Wohnbestand auf mehr als 2.200 Wohnungen ausgeweitet. Im laufenden Jahr sollen weitere Investitionen im dreistelligen Millionen Euro Bereich in Deutschland getätig werden.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Wohnimmobilien

Aktuell

Meistgelesen