28.03.2013 | Unternehmen

Fair Value REIT-AG steigert FFO und schlägt Dividende vor

Für 2012 soll eine Dividende in Höhe von 0,10 Euro je Aktie ausgeschüttet werden
Bild: Haufe Online Redaktion

Das operative Ergebnis (FFO) der Fair Value REIT-AG lag mit 5,6 Millionen Euro beziehungsweise 60 Cent je Aktie um rund zwei Prozent über dem Vorjahreswert von 5,5 Millionen Euro. Für das Geschäftsjahr 2012 soll eine Dividende in Höhe von 0,10 Euro je Aktie ausgeschüttet werden.

Die zuletzt im August 2012 erhöhte Prognose von 5,2 Millionen Euro für das operative Ergebnis wurde damit um acht Prozent übertroffen. Es wurden Umsatzerlöse von 13,6 Millionen Euro (Vorjahr 13,4 Mio. EUR) erzielt. Das Nettovermietungsergebnis belief sich im Konzern auf 8,4 Millionen Euro (Vorjahr 8,8 Mio. EUR). Das Betriebsergebnis (EBIT) lag bei rund 5,9 Millionen Euro nach 6,7 Millionen Euro im Vorjahr. Das Beteiligungsergebnis betrug 1,2 Millionen Euro (Vorjahr: 3,2 Mio. EUR). Der Rückgang ist insbesondere durch reduzierte Bewertungen bei zwei Immobilien bedingt.

Der Konzernüberschuss reduzierte sich dagegen im Berichtsjahr auf 1,2 Millionen Euro nach 4,6 Millionen Euro im Vorjahr. Die Verringerung um rund 3,4 Millionen Euro ist auf den Bewertungsverlust einzelner Immobilien, gestiegene Vermietungskosten sowie ergebniswirksame Änderungen der Marktwerte von Zinsderivaten zurückzuführen.

Zum Bilanzstichtag summierte sich das Konzern-Eigenkapital auf 77,4 Millionen Euro (31. Dezember 2011: 76,9 Mio. EUR). Der bilanzielle Net Asset Value erhöhte sich von 8,25 Euro je in Umlauf befindlicher Aktie auf 8,30 Euro je Aktie.

Im Einzelabschluss der Fair Value REIT-AG nach HGB ergibt sich ein Bilanzgewinn von rund 1,0 Million Euro (Vorjahr: 0,8 Mio. EUR). Vorstand und Aufsichtsrat der Gesellschaft werden der Hauptversammlung am 16. Mai daher vorschlagen, für das Geschäftsjahr 2012 eine Dividende in Höhe von 0,10 Euro je Aktie auszuschütten. Das entspricht einer Ausschüttungsquote von 93,6 Prozent des Bilanzgewinnes.

Für 2013 wird ein FFO-Ergebnis von 5,3 Millionen Euro beziehungsweise 0,57 Euro je Aktie prognostiziert, und im Jahr 2014 rechnet Fair Value mit einem bereinigten Konzernergebnis von 5,6 Millionen Euro beziehungsweise 0,60 Euro je Aktie.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister

Aktuell

Meistgelesen