16.01.2012 | Makler

Europace steigert Transaktionsvolumen um rund 40 Prozent

Der webbasierte B2B-Finanzmarktplatz Europace steigerte im Jahr 2011 das Transaktionsvolumen um 40,2 Prozent: Es wurden von Januar bis Dezember 21,17 Milliarden Euro vermittelt (2010: 15,1 Milliarden Euro).

Damit war 2011 das bisher stärkste Jahr für Europace. Trotz der Weihnachtszeit ist das vierte Quartal 2011 mit rund 6,3 Milliarden Euro Transaktionsvolumen ebenfalls das erfolgreichste seit Bestehen von Europace. Zuvor hatte im dritten Quartal 2011 das Transaktionsvolumen 6,2 Milliarden Euro betragen und zum ersten Mal die Sechs-Milliarden-Euro-Marke überschritten.

Bausparprodukte tragen maßgeblich zum Erfolg bei

Der Anteil am deutschen Markt für Immobilienfinanzierungen, der über Europace vermittelt wird, wächst. "Die Entscheidung, den Bereich Bausparprodukte auf der Plattform auszuweiten, hat sich als richtig bestätigt", sagt Thilo Wiegand, Vorstand der Europace AG.

Gemeinsam mit den Schwesterplattformen Genopace für Genossenschaftsbanken und Finmas für Sparkassen steigerte die Plattform außerdem die Anzahl der Vertragspartner auf Vertriebs- und Produktanbieterseite zum Jahresende auf 165.

„Durch die Staatsschulden- und Währungskrise hat sich im vergangenen Jahr auch die Nachfrage nach Immobilien als Vermögensanlage erhöht", sagt Thilo Wiegand abschließend.

Aktuell

Meistgelesen