21.11.2012 | Unternehmen

Estavis verzeichnet negatives Quartalsergebnis

Für das Gesamtjahr 2012/13 ist man bei Estavis zuversichtlich
Bild: Marko Greitschus ⁄

Das Konzernergebnis der Estavis AG belief sich im 1. Quartal des Geschäftsjahrs 2012/13 auf minus 1,8 Millionen Euro (Vorjahreszeitraum: 0,03 Mio. EUR) und war maßgeblich von Aufwendungen für die vorzeitige Rückführung einer Mezzanin-Finanzierung geprägt.

Auch Belastungen durch die Abwicklung der aufgegebenen Aktivitäten im Bereich Projektentwicklung trugen zum negativen Konzernergebnis bei. Überhaupt war die Entwicklung der Estavis AG im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahrs durch die weitere Umsetzung der strategischen Neuausrichtung geprägt.

Der Konzernumsatz lag mit 8,3 Millionen Euro etwa auf dem Niveau des Vorjahres (8,5 Mio. EUR); die Gesamtleistung erhöhte sich im Vorjahresvergleich von 9,9 Millionen Euro auf 10,4 Millionen Euro. Das Betriebsergebnis lag bei 0,05 Millionen Euro. Die Eigenkapitalquote erhöhte sich zum 30.9.2012 auf 34,5 Prozent (30. Juni 2012: 33,3 Prozent).

Angesichts der zügigen Verarbeitung der aus den aufgegebenen Aktivitäten im Bereich der Projektentwicklung resultierenden Belastungen erwartet der Vorstand ein positives Ergebnis für das Gesamtjahr 2012/13.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Wohnungsunternehmen

Aktuell

Meistgelesen