| Unternehmen

Estavis verschiebt Kapitalerhöhung

Estavis schließt Portfolio-Erwerb in Berlin ab
Bild: Haufe Online Redaktion

Der Vorstand der Estavis AG hat mit Zustimmung des Aufsichtsrats beschlossen, die ursprünglich für das erste Halbjahr 2013 geplante ordentliche Kapitalerhöhung zu verschieben.

Die Estavis AG hat den Ende September 2012 gemeldeten Kauf eines Wohnungsportfolios in Berlin-Hohenschönhausen mit dem Eigentumsübergang auf die Käufer abgeschlossen. 1.200 Einheiten des 3.200 Wohnungen umfassenden Portfolios wurden zum etwa 11-fachen der Jahresmiete erworben, während zwei weitere Cluster von jeweils knapp 1.000 Wohnungen an institutionelle Investoren weiterveräußert wurden.

Zugleich hat der Vorstand der Estavis AG heute mit Zustimmung des Aufsichtsrats beschlossen, die ursprünglich für das erste Halbjahr 2013 geplante ordentliche Kapitalerhöhung zu verschieben. Der Abschluss der Transaktion und die damit verbundene signifikante Erhöhung des Net Asset Value (NAV) sind ein Kriterium für die Attraktivität der Kapitalerhöhung für potenzielle Investoren. Daher hält es der Vorstand im Interesse der Aktionäre für angezeigt, die endgültige Entscheidung über die Kapitalmaßnahme erst nach den Sommermonaten zu treffen, wenn die Integration der zu erwerbenden Bestände in das Bestandsportfolio erfolgt ist.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Wohnungsunternehmen, Wohnimmobilien

Aktuell

Meistgelesen