27.09.2016 | Transaktion

Eos kauft neun Einzelhandelsimmobilien an deutschen B- und C-Standorten

Alle neun Einzelhandelsimmobilien befinden sich an B- und C-Standorten
Bild: Haufe Online Redaktion

Die Eos Immobilienworkout GmbH hat neun Einzelhandelsimmobilien in Wismar, Weidenberg, Haste, Gosslar, Aue, Höchstadt und Saalfeld gekauft. Die Objekte mit einer Gesamtmietfläche von rund 10.500 Quadratmetern stammen aus einem NPL-Verkaufsmandat und wurden von Engel & Völkers Investment Consulting (EVIC) vermittelt.

Der durchschnittliche Leerstand beträgt 25 Prozent, die Restmietlaufzeit rund vier Jahre. Mieter sind unter anderem der Lebensmittel-Discounter Norma, der Textileinzelhändler NKD, der Textil-Discounter KIK, das Bekleidungsunternehmen New Yorker und der Lebensmitteldiscounter NP.

EVIC hatte Anfang 2016 sein Geschäftsmodell um den Bereich Non Performing Loans (NPL) ausgeweitet und im Frühjahr dieses Jahres von einem NPL-Asset-Manager ein Mandat für eine bundesweite Vermarktung bekommen. Eine Erweiterung gab es auch um den Bereich "Distressed Debt/Real Estate Opportunity Funds".

Das Mandat beinhaltete den Verkauf von insgesamt 17 Immobilien. Die Immobilien befinden sich hauptsächlich an westdeutschen B- und C-Standorten und bestehen aus Fachmarktzentren, reinen Einzelhandelsimmobilien und gemischt genutzten Immobilien. "Weitere Mandate sind in der Pipeline und wir sind zuversichtlich, mit der Vermarktung kurzfristig zu starten", so Kai Wolfram, Geschäftsführender Gesellschafter der Engel & Völkers Investment Consulting GmbH.

Schlagworte zum Thema:  Einzelhandelsimmobilie

Aktuell

Meistgelesen