| Ungarn

ECE feiert Richtfest für Shopping-Center in Budapest

Budapester Einkaufszentrums-Entwicklung Árkád
Bild: ECE

Der Rohbau für das Einkaufszentrum Árkád 2 in Budapest ist fertiggestellt. Das Shopping-Center mit rund 20.000 Quadratmetern Mietfläche auf drei Verkaufsebenen soll im März 2013 eröffnen. Die Gesamtinvestition beläuft sich auf 80 Millionen Euro. Projektpartner ist ein DWS-Fonds.

Danach folgen Modernisierungsarbeiten im Árkád 1, die voraussichtlich im September 2013 abgeschlossen werden. Beide Gebäude werden dann gemeinsam mit einer Gesamtmietfläche von 68.000 Quadratmetern den Shopping-Standort mit der größten Handelsfläche in Ungarn bilden. Insgesamt werden sie Platz für zirka 200 Fachgeschäfte, Cafés, Gastronomie und Servicebetriebe bieten.

Die Investoren des Árkád 2 bestehen aus der ECE / Otto Gruppe und einem Geschlossenen Immobilienfonds der DWS. Das langfristige Management und die Vermietung vom Árkád 1 und Árkád 2 liegen in den Händen der ECE.

Die wichtigsten Mieter sind unter anderem Van Graaf, Kölyökpark (Indoor Kinderspielwelt) und iStyle. Darüber hinaus werden in den Neubau Interspar, Hervis, Libri, Marionnaud und Vodafone umziehen. Deichmann wird seine Ladenfläche auf das Doppelte vergrößern.

Schlagworte zum Thema:  Projektentwicklung, Shopping-Center

Aktuell

Meistgelesen