13.02.2014 | Transaktion

EB Group kauft ehemalige Dresdner Zigarettenfabrik "Yenidze"

Yenidze
Bild: copyright by EB GROUP

Das Berliner Immobilienunternehmen EB Group hat in Dresden die ehemalige Zigarettenfabrik "Yenidze", die heute als Bürogebäude genutzt wird, gekauft. Verkäufer der rund 9.000 Quadratmeter großen Liegenschaft ist ADO Properties. 

Die Transaktion wurde von Universal Real Estate Associates begleitet. 

Die Zigarettenfabrik Yenidze wurde zwischen 1907 und 1909 im Stil einer Moschee erbaut und nach einem Tabak-Anbaugebiet im Osmanischen Reich benannt. Im Jahr 1925 übernahm der Reemtsma-Konzern die Zigarettenherstellung und führte sie nach der Teilzerstörung des Gebäudes im Zweiten Weltkrieg bis 1953 weiter. Danach diente das Gebäude als Lager- und Verwaltungsgebäude des Dresdner Tabakkontors und wurde 1996 nach originalgetreuer Restauration als Bürohaus wiedereröffnet.

Die denkmalgeschützte Liegenschaft verfügt über sieben Geschosse, die heute als Büroflächen an Verbände, Anwaltskanzleien oder Internetunternehmen vermietet sind. 

Der Erwerb der Yenidze stellt für die EB Group ein langfristiges Investment dar: Geplant ist, Teile der Büroflächen zu revitalisieren. Zudem ist die Einrichtung einer Ausstellungsfläche vorgesehen, die Besucher über die Historie der Immobilie informiert.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Transaktion

Aktuell

Meistgelesen