Bürgerentscheid: Duisburg bekommt kein Outlet in der City – vermieden werden sollte unter anderem die Konkurrenz zum bestehenden Handel Bild: Thomas Max Müller ⁄

Duisburg sollte das bisher größte Designer Outlet Center (DOC) Deutschlands erhalten. Der Stadtrat hatte die Bebauung des ehemaligen Loveparade-Geländes der Berliner Krieger Grundstück GmbH abgesegnet. Am Sonntag wurde der Stadtratsbeschluss in einem Bürgerentscheid mit einer knappen Mehrheit von 51,09 Prozent aufgehoben. Das bedeutet das Aus für das Outlet-Center in Innenstadtnähe.  

Geplant waren zwischen 140 und 175 Läden mit einer Verkaufsfläche von insgesamt bis zu 30.000 Quadratmetern. 48,91 Prozent der Bürger hätten das neue Designer Outlet Center gerne gewollt. Abgestimmt hatten 59,93 Prozent der stimmberechtigten Bürger.

„Die Entscheidung gegen das DOC war mit 51 Prozent denkbar knapp. Aber eine Mehrheit ist eine Mehrheit - die werde ich selbstverständlich akzeptieren", schreibt der Duisburger Oberbürgermeister Sören Link auf der Homepage der Stadt.

Die Gegner befürchteten durch das Center für die Innenstadt hohe Umsatzeinbußen bei Einzelhandel und Gastronomie und in der Folge Leerstand und Verödung. Die Investoren entgegneten, dass das Center neue Kunden in die Stadt bringe und den Einzelhandel belebe.

Der Stadtrat hatte die Entscheidung pro Outlet Anfang des Jahres mit einer breiten Mehrheit von SPD und CDU gefällt. Einem früheren Bericht der "WAZ" zufolge hatten SPD und CDU bereits zuvor Zustimmung signalisiert, während von Grünen und Linken eher kritische Töne kamen. Auch der Einzelhandelsverband und die Industrie- und Handelskammer waren gegen ein DOC.

Laut einer Studie von Cushman & Wakefield sind internationale Einzelhändler vor allem am Luxussegment interessiert. Auf dem Grundstück hatte es in der Vergangenheit bereits mehrere Anläufe für eine neue Nutzung gegeben. Geplant waren dort unter anderem ein Einkaufszentrum, ein Wohn- und Bürostandort sowie ein Möbelhaus.

Schlagworte zum Thema:  Designer, Projektentwicklung, Einzelhandel

Aktuell
Meistgelesen