27.09.2016 | Transaktion

Düsseldorf: Patrizia kauft Wohnprojekte in Bilk und Oberbilk

Das Wohnungsangebot in Düsseldorf hinkt Patrizia zufolge der Nachfrage nach
Bild: SH-Vector/phoelix/shutterstock.com

Die Patrizia Immobilien AG hat in Düsseldorf rund 90 Wohnungen erworben. Es handelt sich dabei um Revitalisierungen von Bestandsgebäuden in den Stadtteilen Bilk und Oberbilk, in deren Innenhöfen im Rahmen einer Nachverdichtung Neubauwohnungen entstehen. Baubeginn ist im November. Die Fertigstellung ist für das Frühjahr 2018 geplant.

Der Ankauf erfolgt für einen von Patrizia verwalteten Immobilienfonds. Verkäufer ist die der Projektentwickler Fitis aus Erfurt. Außerdem hat das Unternehmen Anfang September zwei neue Wohnfonds aufgelegt.

Im Düsseldorfer Stadtteil Bilk werden in der Gogrevestraße vier Mehrfamilienhäuser mit 36 Wohnungen revitalisiert und mit neuen Dachgeschosswohnungen ausgebaut. Im südlichen Innenhof entsteht ein Neubau mit 18 Wohnungen.

Das zweite Projekt befindet sich an der Kronenstraße im Stadtteil Unterbilk. Hier entstehen in einem ehemals als Pflegeheim genutzten Gebäude aus der Gründerzeit 29 Wohnungen. Das Dachgeschoss wird neu ausgebaut, im Innenhof sind zwei Neubaugebäude als Townhouses mit acht Wohnungen vorgesehen.

Das Wohnungsangebot in Düsseldorf hinkt Patrizia zufolge der Nachfrage aufgrund des starken Bevölkerungswachstums seit Jahren hinterher.

Schlagworte zum Thema:  Wohnprojekt, Transaktion, Wohnung, Wohnimmobilien, Neubau, Revitalisierung, Immobilienunternehmen, Immobilien, Nachverdichtung

Aktuell

Meistgelesen