08.10.2012 | Projekt

DSV und Habacker bauen Logistikanlage in Krefeld

Hier will DSV die Logistikstandorte in NRW bündeln
Bild: Habacker Holding

Mit einem Investitionsvolumen von 60 Millionen Euro will DSV mit dem Immobilienentwickler Habacker Holding in Krefeld-Fichtenhain eine neue Logistikanlage bauen. In dem rund 80.000 Quadratmeter großen Neubau werden ab dem Jahr 2014 die umliegenden drei DSV-Divisionen gebündelt.

DSV legt in Krefeld zukünftig die Kapazitäten seiner drei Divisionen DSV Road, DSV Solutions und DSV Air & Sea zusammen. Am neuen Standort sollen die DSV Road Standorte Neuss, Mettmann und Duisburg, die DSV Solutions Standorte Neuss und Nettetal, die DSV Air & Sea Niederlassung Düsseldorf sowie das Shared Service Center Willich zusammenziehen. Weitere Anlagen sind geplant.

Die Habacker Holding wird auf dem zirka 168.000 Quadratmeter großen Grundstück in Krefeld-Fichtenhain im Jahr 2013 mit den Bauarbeiten beginnen. Der Einzug von DSV ist für Mitte 2014 vorgesehen. Geplant ist eine Logistikkapazität von zirka 50.000 bis 60.000 Quadratmetern Lagerfläche, zirka 15.000 Quadratmetern für Cross-Docking und bis zu 7.000 Quadratmetern Büro- und Sozialräumen.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Logistikimmobilie, Projektentwicklung

Aktuell

Meistgelesen