13.08.2013 | Unternehmen

DIC steigert Gewinn und bekräftigt Prognose

An der Quartiersentwicklung MainTor ist DIC Asset mit 40 Prozent beteiligt
Bild: maintor-frankfurt.de

Die Immobiliengesellschaft DIC Asset hat im 1. Halbjahr 2013 den operativen Gewinn (FFO) gegenüber dem Vorjahreszeitraum um sechs Prozent auf 23,1 Millionen Euro gesteigert. Dazu beigetragen hat etwa das wachsende Fondsgeschäft. Der Konzernüberschuss lag bei 6,5 Millionen Euro.

Im zweiten Quartal 2013 erzielte das Unternehmen Bruttomieteinnahmen in Höhe von 30,7 Millionen Euro (Q1/2013: 30,3 Mio. EUR). Im gesamten ersten Halbjahr wurden 61,0 Millionen Euro erwirtschaftet (1. Hj. 2012: 62,5 Mio. EUR). Die Gesamterträge lagen per 30. Juni auf Grund der stärkeren Verkaufsaktivitäten mit 111,9 Millionen Euro um 43 Prozent über dem Vorjahresniveau (78,2 Mio. EUR).

Prognose für das Gesamtjahr bestätigt

Die Steigerung des FFO beruht maßgeblich auf dem Wachstum im Fondsgeschäft sowie dem verbesserten Zinsergebnis bei gleichzeitig stabilen Mieteinnahmen und planmäßig höheren Personal- und Verwaltungskosten. Der FFO je Aktie erhöhte sich auf 0,50 Euro (1. Hj. 2012: 0,48 EUR).

Aufgrund einiger erfolgreicher Verkäufe und durch die Senkung der Finanzierungskosten übertraf der Konzernüberschuss mit 6,5 Millionen Euro das Vorjahresergebnis deutlich um 25 Prozent (1. Hj. 2012: 5,2 Mio. EUR).

Die DIC Asset AG bekräftigt ihre FFO-Prognose für das Geschäftsjahr 2013 von 45 bis 47 Millionen Euro (Geschäftsjahr 2012: 44,9 Mio. EUR). Die Mieteinnahmen sollen nach den höheren Verkäufen in 2012 bei 121 bis 123 Millionen Euro liegen (2012: 126,5 Mio. EUR), die Leerstandsquote auf rund zehn Prozent gesenkt werden (2012: 10,9 Prozent).

Erfolgreiche Portfolio-Optimierung

Im ersten Halbjahr kamen insgesamt Verträge über rund 94.000 Quadratmeter zustande. Markante Vermietungserfolge im zweiten Quartal waren die Anschlussvermietung an Ebay in Berlin über rund 20.000 Quadratmeter sowie eine weitere Großvermietung an die Ruhr-Universität Bochum mit 6.700 Quadratmetern.

Das angestrebte Verkaufsvolumen von 80 Millionen Euro für das Gesamtjahr ist mit 73 Millionen Euro bereits zum Halbjahr nahezu erreicht (1. Hj. 2012: 12,4 Mio EUR). Der Ausbau des Fondsgeschäfts schreitet voran. Zuletzt wurden drei Objekte für die Spezialfonds "DIC Office Balance I" und "DIC HighStreet Balance" für rund 70 Millionen Euro erworben.

Auch die Quartiersentwicklung MainTor, an der die DIC Asset AG mit 40 Prozent beteiligt ist, entwickelt sich positiv: Der Vermarktungsstand der Eigentumswohnungen der "MainTor Palazzi" beträgt bereits rund 85 Prozent. Der Baustart der drei Projektteile "MainTor Patio", "MainTor Panorama" und "MainTor Palazzi" ist inzwischen erfolgt. "MainTor Porta" ist aufgrund der Vollvermietung (22.000 qm) ein Investitionsobjekt, von dem die DIC erwartet, es in den nächsten sechs bis acht Monaten zu verkaufen.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister

Aktuell

Meistgelesen