30.09.2014 | Immobilienauktionen

DGA versteigert Immobilien für knapp 13 Millionen Euro

Herbstauktion: Den höchsten Einzelerlös erzielte ein Berliner Objekt
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Im Rahmen der Herbstauktionen der Deutschen Grundstücksauktionen AG (DGA) sind in Berlin 102 Immobilien aus dem gesamten Bundesgebiet versteigert worden. Dabei wurde ein Gesamterlös von rund 12,7 Millionen Euro erzielt.

Zu den gefragtesten Objekten der Auktionen gehörte die Bundespolizeikaserne im niedersächsischen Luftkurort Bad Bodenteich. Aufgerufen für 495.000 Euro fiel der Hammer bei 900.000 Euro. Den höchsten Einzelerlös erzielte ein Berliner Wohn- und Geschäftshaus nahe der Trabrennbahn Mariendorf. Für knapp 2,8 Millionen Euro fand es im Rahmen der Herbstauktionen einen neuen Eigentümer. Begehrt waren zudem verschiedene Eigentumswohnungen in einem um 1905 erbauten Altbau in Berlin-Mitte.

Auch das nahe Dresden gelegene Drei-Sterne-Hotel "Eisenberger Hof" erzielte eine beachtliche Verkaufssumme: Bei 330.000 Euro wurde der Zuschlag für das Objekt erteilt.

Zwei voll erschlossene Baugrundstücke im Zentrum gingen für 350.000 Euro (Mindestgebot: 290.000) beziehungsweise 652.000 Euro (Mindestgebot: 460.000) an neue Eigentümer. Eine Felssteinkirche in Hecklingen OT Cochstedt, die mit die 9.000 Euro in die Auktion gestartet war, wurde für 46.000 Euro veräußert.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Transaktion

Aktuell

Meistgelesen