Die Deutsche Wohnen hat mehrere Wohnanlagen in Dresden und Mannheim erworben. Seit März 2017 wird der Berliner Wohnungskonzern im Transaktionsmanagement beim Kauf von Objekten und kleinen Wohnportfolios dabei von Capital Bay unterstützt.

Die jetzt gekauften Mehrfamilienhäuser stehen zum Teil unter Denkmalschutz und sind saniert. Die Wohnanlagen wurden in mehreren Transaktionen erworben. Der Kaufpreis aller Objekte beläuft sich nach Angaben der Deutsche Wohnen auf einen niedrigen zweistelligen Millionen-Euro-Betrag.

Capital Bay identifiziert für die Deutsche Wohnen gut zu bewirtschaftende Bestandsgebäude mit einem stabilen Cash-Flow und geringen Instandhaltungsrückstau, wie Falk Laloi, Geschäftsführer der Deutsche Wohnen Corporate Real Estate GmbH, erklärt. 

Schlagworte zum Thema:  Wohnimmobilien, Wohnungsunternehmen, Deal, Transaktion