13.09.2012 | Deal

Deutsche Invest Immobilien verdoppelt Zahl der Wohnungsverkäufe

Verkauft wird meistens an Mieter und Selbstnutzer
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Das Wiesbadener Immobilienunternehmen d.i.i. Deutsche Invest Immobilien erweitert die Aktivitäten im Wohnungsverkauf: Bis Ende 2012 sollen insgesamt 845 Wohnungen im Vertrieb sein. Damit verdoppelt sich die Anzahl der zum Verkauf stehenden Wohnungen gegenüber 2011 (413).

Die Wohnungen befinden sich an 28 Standorten in Nord- und Westdeutschland. Es handelt sich fast ausschließlich um B-Standorte wie Dortmund, Kiel, Hamm, Bonn, Essen oder Witten. Das Unternehmen hat derzeit insgesamt rund 4.000 Wohnungen im Bestand. Erworben werden regelmäßig Bestände mit Modernisierungsbedarf.

Bislang erfolgt der Verkauf der Wohnungen zu mehr als 70 bis 80 Prozent an Mieter und Selbstnutzer. Dabei kommen die Käufer zumeist aus der Region. In den Metropolen kämen Käufer dagegen aus allen Teilen Deutschlands und auch immer mehr ausländische Investoren interessierten sich für diese Städte.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Wohnungsverkauf

Aktuell

Meistgelesen