01.07.2015 | Unternehmen

Deutsche Annington sammelt 2,25 Milliarden Euro ein

Die Finanzierung der Südewo-Übernahme ist damit gesichert
Bild: Deutsche Annington Immobilien SE

Die Deutsche Annington hat durch die Ausgabe von rund 105 Millionen neuen Aktien rund 2,25 Milliarden Euro brutto eingenommen. Wie die Immobiliengesellschaft mitteilte, soll mit dem Großteil des Geldes die 1,9 Milliarden Euro teure Übernahme der Gruppe Süddeutsche Wohnen (Südewo) finanziert werden.

Die Gruppe Süddeutsche Wohnen (Südewo) hat 19.800 Wohnungen überwiegend in Baden-Württemberg im Bestand. Mit der Übernahme soll die Zahl der Wohnungen des Konzerns auf rund 370.000 steigen.

Die Deutsche Annington hatte erst Anfang des Jahres die rund 4,3 Milliarden Euro teure Übernahme des Konkurrenten Gagfah abgeschlossen.

Durch die Kapitalerhöhung steigt die Marktkapitalisierung des Unternehmens auf knapp zwölf Milliarden Euro.

Die Deutsche Annington gilt als Kandidat für die Aufnahme in den Dax.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Kapitalerhöhung

Aktuell

Meistgelesen