06.05.2015 | Unternehmen

Deutsche Annington kauft 380 Wohnungen und erweitert Aufsichtsrat

Deutsche Annintton gibt neues Kontrollgremium bekannt
Bild: Deutsche Annington Immobilien SE

Der Immobilienkonzern Deutsche Annington hat rund 250 Wohnungen in Erfurt von der CitCor Residential Group (CitCor) gekauft. Ebenfalls von CitCor kommen weitere 130 Wohnungen in Zarrentin (Mecklenburg-Vorpommern) in den Bestand. Außerdem hat der Konzern den Aufsichtsrat um drei neue Mitglieder aus dem Gagfah-Verwaltungsrat aufgestockt. Manuela Better legt ihr Mandat zum 31. Mai nieder.

Am Standort Erfurt hat die Deutsche Annington 2014 und 2015 rund 1,2 Millionen Euro in die Modernisierung und den seniorenfreundlichen Umbau investiert. In Zarrentin hat die Deutsche Annington erstmalig 130 Wohnungen, ebenfalls von der CitCor Residential Group erworben.

Erweiterung des Aufsichtsrats beschlossen

Die Erweiterung des Aufsichtsrats der Deutschen Annington Immobilien SE wurde auf der Hauptversammlung am 30. April beschlossen. Neu im Kontrollgremium sind Gerhard Zeiler, bis März Vorsitzender des Gagfah-Verwaltungsrats, sowie Hendrik Jellema und Daniel Just, vorher ebenfalls im Gagfah-Verwaltungsrat tätig.

Zeiler war am 25.3.2014 zum Mitglied und Vorsitzenden des Verwaltungsrats der Gafgfah S.A. kooptiert. Er ist derzeit als Präsident von Turner Broadcasting System International, einem Teil des Time-Warner-Konzerns, tätig.

Jellema war bis Ende November 2014 Mitglied des Vorstands der Gewobag, ein kommunales Wohnungsunternehmen in Berlin mit rund 60.000 Wohnungen. Nach Ausübung von Projektleitungsfunktionen im Bereich der Immobilienmarktanalyse bei der Gewos in Hamburg und beim Ministerium für Bauen und Wohnen des Landes Nordrhein-Westfalen hatte Jellema von 1992 bis 2007 diverse Leitungs- und Führungsfunktionen im Gagfah-Konzern wahrgenommen und verantwortete auch die Leitung des Immobilienbetriebs. 2007 wurde er in den Vorstand der Gewobag berufen.

Just ist seit Februar 2013 Vorstandsvorsitzender der Bayerischen Versorgungskammer in München. Der in Berlin geborene Betriebswirt war in verschiedenen Führungspositionen bei der Dresdner Bank und der Bayerischen Vereinsbank tätig. 1998 trat er in das Management der Bayerischen Versorgungskammer ein, ein Dienstleistungs- und Kompetenzzentrum für zwölf berufsständische und kommunale Altersversorgungswerke. Seit 2001 gehörte der neuorganisierte Bereich Kapitalanlagen zu seiner Verantwortung.

Manuela Better legt aufgrund ihrer neuen Funktion bei der Deka Bank auf Wunsch der EZB ihr Aufsichtsratsmandat bei der Deutschen Annington zum 31. Mai nieder.

Der Aufsichtsrat der Deutschen Annington Immobilien SE

Der Aufsichtsrat besteht aus zwölf unabhängigen Mitgliedern. Alle Aufsichtsratsausschüsse werden von unabhängigen Aufsichtsratsmitgliedern geleitet. Die Mitglieder: Dr. Wulf H. Bernotat (Vorsitz), Manuela Better, Burkhard Ulrich Drescher, Prof. Dr. Edgar Ernst, Dr. Florian Funck, Hendrik Jellema, Daniel Just, Hildegard Müller, Prof. Dr. Klaus Rauscher, Clara-Christina Streit, Christian Ulbrich und Gerhard Zeiler.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Wohnimmobilien

Aktuell

Meistgelesen