13.11.2013 | Transaktion

Dereco kauft Geschäftshaus "DreiEins" in Düsseldorf

Das Geschäftshaus wird aus drei fünf- bis siebengeschossigen Gebäudeteilen bestehen
Bild: Hochtief Projektentwicklung

Das Joint Venture aus Hochtief Projektentwicklung und Interboden hat das Büro- und Geschäftshaus "DreiEins" im Düsseldorfer Wohnviertel "Le Flair" verkauft. Die Dereco hat die Immobilie für ein Private Placement eines niederländischen Family Office gekauft. Der Kaufpreis beträgt 15 Millionen Euro.

Etwa 40 Prozent in dem insgesamt etwa 4.300 Quadratmeter Mietfläche umfassenden Gebäude für Büro und Gastronomie sind bereits vergeben. Die Bauarbeiten sollen Ende 2014 abgeschlossen sein.

Das "DreiEins" wird am südlichen Rand des neuen Stadtviertels "Le Flair" zwischen Düsseldorf-Pempelfort und Düsseldorf-Derendorf errichtet. Das Büro- und Geschäftshaus wird aus drei schmalen, fünf- bis siebengeschossigen Gebäudeteilen, die von der Franklinbrücke aus absteigend angeordnet werden, bestehen. Auf Brückenniveau sind Ladengeschäfte und Gastronomie sowie einer von zwei Eingängen vorgesehen. Die übrigen Geschosse sind der Büronutzung vorbehalten.

Mieteinheiten können ab 100 Quadratmetern realisiert werden. Der zweite Eingang, die Zufahrt zur Tiefgarage mit 78 Pkw-Stellplätzen sowie die Anlieferung werden von der Marc-Chagall-Straße aus erfolgen.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister

Aktuell

Meistgelesen