| Unternehmen

Demire wickelt Altportfolio ab und erwartet Mittelzuflüsse in Höhe von rund sieben Millionen Euro

Demire erwartet frisches Geld in Höhe von rund sieben Millionen Euro
Bild: Haufe Online Redaktion

Die Immobiliengesellschaft Demire will das vor 2014 erworbene Altportfolio im dritten Quartal 2015 abwickeln. Das Unternehmen erwartet dadurch einen Mittelzufluss von rund 7,36 Millionen Euro (Buchwerte). Künftig will sich Demire ausschließlich auf deutsche Gewerbe- und Logistikimmobilien konzentrieren.

Vor der Neuausrichtung der Demire im Jahr 2014 auf deutsche Gewerbeimmobilien, wurden noch unter dem Namen "Magnat Real Estate AG" Immobilien, Projektgesellschaften, Vorratsgesellschaften sowie Grundstücke in unterschiedlichsten Ländern erworben.

Von diesen rund 60 Gesellschaften des Altportfolios wurden rund 30 veräußert, liquidiert oder verschmolzen. Die holländische BV Struktur, in der sich die verbleibenden Gesellschaften befinden, wurde nun nochmals gestrafft. Damit soll die Komplexität verringert werden.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister

Aktuell

Meistgelesen