| Makler

Deal: Savills soll letzte Einzelhandelsfläche im One Hyde Park London verkaufen

Savills wurde vom Entwickler Project Grande (Guernsey) mit dem Verkauf der letzten Einzelhandelsfläche im Londoner Wohnbauprojekt One Hyde Park beauftragt. Das erwartete Mindestgebot liegt bei umgerechnet 25 Millionen Euro.

Mieter ist die Abu Dhabi Islamic Bank, die dort ihre erste britische Dependance unterhält. Das erwartete Mindestgebot liegt bei 21 Millionen Pfund (ca. 25 Mio. EUR) beziehungsweise einer Nettoanfangsrendite von 3,60 Prozent, die nach den vertraglichen Indexanpassungen auf 4,35 Prozent beziehungsweise 4,99 Prozent steigen soll. Der Mietvertrag hat eine Restlaufzeit von 14 Jahren, die Miete liegt bei 800.000 Pfund pro Jahr (954.000 EUR).

Savills hat bereits die angrenzenden Flagship Stores von Rolex und McLaren zu Nettoanfangsrenditen von 2,91 Prozent beziehungsweise 3,30 Prozentverkauft.

Project Grande hat in diesem Jahr bereits mehr als 100 Millionen Pfund (ca. 119 Mio. EUR) aus Verkäufen im Projekt One Hyde Park realisiert, wovon bei Verträgen über 60 Millionen Pfund (ca. 71,5 Mio. EUR) der Eigentumsübergang bereits vollzogen wurde. Das letzte der insgesamt elf Apartments mit fünf Schlafzimmern wechselte in der vergangenen Woche für 60 Millionen Pfund (ca. 71,5 Mio. EUR) den Eigentümer. Die knapp 840 Quadratmeter großen Fünf-Zimmer-Apartments sind nach den Penthouse-Apartments die größten in One Hyde Park.

Aktuell

Meistgelesen