05.12.2011 | Makler

Deal: Savills bringt Londoner Landmark-Gebäude auf den Markt

Savills wurde von der britischen Regierung mit dem Verkauf des Erbbaurechts am Admiralty Arch in London beauftragt. Das unter Denkmalschutz stehende Grade I-Bauwerk befindet sich am südwestlichen Ende des Trafalgar Square.

Das Bauwerk bietet eine elegante Durchfahrt zur Straße The Mall, die zum Buckingham Palace führt. Die Nutzfläche von zirka 13.685 Quadratmeter erstreckt sich über Untergeschoss, Sockelgeschoss, Erdgeschoss sowie fünf Obergeschosse.

Die Regierung beabsichtigt den Verkauf des gegenwärtig als Verwaltungsgebäude genutzten Komplexes, da er sich nicht mehr für moderne Büroarbeitsplätze eignet. Ziel ist es, das kulturelle Erbe des Gebäudes zu erhalten, das Potenzial für den Zugang durch die Öffentlichkeit auszuschöpfen und den Nutzen für den Steuerzahler zu maximieren. Der Admiralty Arch war von König Edward VII. zu Ehren der Regentschaft seiner Mutter Königin Victoria in Auftrag gegeben worden. Ursprünglich war Admiralty Arch Amts- und Wohnsitz des Marineministers. Zu den bedeutenden Admirälen, die hier residierten, zählten Lord Fisher, Sir John Jellicoe sowie der Earl of Beatty. Zuletzt wurde das Gebäude durch das Verteidigungsministerium und die Kabinettskanzlei genutzt. Der im Jahr 1910 errichtete Triumphbogen wurde von dem Architekten Sir Aston Webb entworfen.

Aktuell

Meistgelesen