31.10.2012 | Deal

Hamborner Reit kauft Stadtteilzentrum in Karlsruhe

Der Kaufvertrag ist unterzeichnet
Bild: Haufe Online Redaktion

Die Hamborner Reit AG hat für 37 Millionen Euro ein Stadtteilzentrum in Karlsruhe erworben.

Das ist nach der Kapitalerhöhung der Gesellschaft bereits die dritte Investition, nach dem Erwerb des E-Centers in Tübingen und des Obi-Markts in Hamburg. Damit hat die Hamborner Reit AG nun bereits drei von vier Objekten der im Rahmen der Kapitalerhöhung aufgebauten Objektpipeline erworben.

Bei dem jetzt akquirierten Objekt handelt es sich um ein Stadtteilzentrum an der Rüppurrer Straße 1, einer innenstadtnahen Ecklage von Karlsruhe. In dem über 15.000 Quadratmeter großen Komplex befinden sich neben einem Edeka-Markt Gastronomieflächen im Erdgeschoss und Büro-, und Praxisflächen in den Obergeschossen. Der Kaufpreis betrug rund 37 Millionen Euro und die Bruttoanfangsrendite liegt laut Angaben der Hamborner Reit AG bei rund 6,6 Prozent. Wie die Gesellschaft mitteilt, will sie auch zukünftig in den Asset-Klassen Einzelhandels- und Büroimmobilien expandieren.

Schlagworte zum Thema:  Deal

Aktuell

Meistgelesen