25.11.2013 | Deal

EZB zieht vorübergehend in Frankfurter Japan-Center

Das Japan-Center liegt mitten im Bankenviertel
Bild: DIC

Die Commerz Real und die Europäische Zentralbank (EZB) haben einen Vertrag zur Anmietung von Flächen im Frankfurter Japan-Center geschlossen. Das Japan-Center wird Arbeitsstätte der für die Bankenaufsicht zuständigen Mitarbeiter, bis sie den sanierten Eurotower beziehen können.

Damit ist das seit 2002 zum offenen Immobilienfonds "HausInvest" gehörende Objekt vollständig vermietet. Insgesamt umfasst das im Jahr 1996 fertiggestellte und mitten im Bankenviertel gelegene Japan-Center eine Mietfläche von zirka 25.000 Quadratmetern. Ein weiterer Großmieter in der Immobilie ist die Unternehmensberatung McKinsey.

Beratende Unterstützung bei der Vermietung an die EZB erhielt die Commerz Real von Jones Lang LaSalle.

 

Schlagworte zum Thema:  Büroimmobilie, Deal, Immobiliendienstleister

Aktuell

Meistgelesen