27.01.2014 | Unternehmen

DAVE vermittelt 2013 Immobilien im Wert von 600 Millionen Euro

Gehandelt wurden vor allem Wohnimmobilien
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Die Mitglieder im Deutschen Anlage-Immobilien-Verbund (DAVE) haben im Jahr 2013 an 13 deutschen Standorten ein Objektvermittlungsvolumen von insgesamt 597,35 Millionen Euro erzielt. Investiert wurde überwiegend in Wohnimmobilien.

Im Verbund DAVE sind sieben inhabergeführte Unternehmen (Delta Domizil, Der Immo Tip, Limbach, Robert C. Spies, Rohrer, Schürrer Fleischer, Schütt) zusammengeschlossenen. Gehandelt wurde an den Standorten Berlin, Bonn, Bremen, Dresden, Frankfurt, Hamburg.

Der überwiegende Teil des Vermittlungsvolumens entfiel auf Wohnimmobilien. Insgesamt war der Markt stark dominiert von Nachfragern, die Core-Objekte mit langfristiger Struktur für ihre Portfolien suchen. Zunehmend in den Fokus geraten Logistik- und Light Industrial-Produkte, auch aufgrund des geringen Angebotes an empfehlenswerten Wohninvestments.

Bei den Käufern handelte es sich um Immobilienaktiengesellschaften, Pensionskassen und eine zunehmende Anzahl von Family-Offices und Stiftungen sowie vermögenden Privatkunden. Rund 90 Prozent der Käufer und Verkäufer kamen aus Deutschland.

Aktuell

Meistgelesen