| Deal

Dänischer Möbelhersteller mietet im Metropolis Haus in Hamburg

Das Metropolis Haus befindet sich im Eigentum eines Deka-Fonds
Bild: Hochtief

Ein Konsortium aus Hochtief Projektentwicklung, Norddeutsche Grundvermögen und Frank-Gruppe hat im Metropolis Haus in Hamburg weitere Flächen vermietet: Der dänische Design-Möbelhersteller Bolia.com wird im Erdgeschoss die dritte Hamburger Filiale auf 520 Quadratmetern eröffnen.

In dem zwölfgeschossigen Büro- und Geschäftshaus sind die oberen acht Etagen als Büroflächen ausgebaut. Die 13.750 Quadratmeter sind komplett vermietet: Nach Vattenfall Energy Trading und Performance Media Deutschland wird im März 2013 der Unternehmenssitz von Xing einziehen.

Im Erdgeschoss sind die rund 1.500 Quadratmeter Gastronomie- und Einzelhandelsfläche zu 75 Prozent belegt: Knapp ein Drittel nehmen die Hamburger Jim Block Restaurantbetriebe ein. Weitere Flächen sind an den Food-Shop Waku-Waku vergeben.

In den drei Untergeschossen werden zirka 870 Quadratmeter durch das Metropolis Kino genutzt. Zudem sind hier Lager- und Archivflächen sowie fast 60 Pkw-Stellplätze untergebracht. Das Metropolis Haus ist an einen offenen Immobilien-Publikumsfonds von Deka Immobilien verkauft.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Büroimmobilie, Handelsimmobilien

Aktuell

Meistgelesen