| Transaktion

CR verkauft ehemaliges Hertie-Warenhaus in Gronau

Nach Peine ist Gronau der zweite Standort, an dem die Stadt als Investor auftritt
Bild: www.gronau.de ⁄

CR Investment Management hat das ehemalige Hertie-Gebäude in der Gronauer Innenstadt an die Stadt Gronau verkauft. Die im Jahr 1971 errichtete Immobilie umfasst eine Bruttogeschossfläche von knapp 13.000 Quadratmetern.

Nach Peine ist Gronau der zweite Standort, an dem die Stadt als Investor auftritt. CR hat mit dem aktuellen Deal die zwölfte ehemalige Hertie-Immobilie in einem Zeitraum von zehn Monaten veräußern können. Somit verbleiben noch 20 Immobilien in der Verwertung.

Auf  Verkäuferseite wurde der Verkauf durch den Issuer Special Servicer Hatfield Philips gesteuert. Hatfield Philips wurde von der Anwaltskanzlei Kaye Scholer beraten.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Transaktion

Aktuell

Meistgelesen