| Transaktion

CR veräußert Hertie-Gebäude in Gelsenkirchen

Gelsenkirchen ist der achte Standort, an dem CR ein ehemaliges Hertiehaus verkauft hat
Bild: Stephan Wengelinski ⁄

CR Investment Management hat das ehemalige Hertie-Gebäude in Gelsenkirchen an die "GFK Investorengemeinschaft  Hochstraße 40" verkauft. Über den Kaufpreis wurde nichts bekannt.

Die Immobilie umfasst eine Bruttogeschoßfläche von knapp 14.700 Quadratmetern. Sie wurde im Jahr 1912 errichtet. Auf  Verkäuferseite wurde der Verkauf durch den Issuer Special Servicer Hatfield Philips gesteuert.

Seit Übernahme des Mercatoria-Mandates Mitte 2012 hat CR die Standorte in Cuxhaven, Husum, Kamen, Peine, Stade, Meschede, Tuttlingen und nunmehr Gelsenkirchen veräußert.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Transaktion

Aktuell

Meistgelesen