| Unternehmen

Corpus Sireo macht 1,1 Milliarden Euro Immobilienumsatz

Corpus-Sireo-Zentrale in Köln
Bild: Corpus Sireo

Der Asset Manager Corpus Sireo hat im vergangenen Jahr fremde und eigene Immobilien im Wert von rund 1,1 Milliarden Euro veräußert. Im gleichen Zeitraum schloss oder verlängerte das Kölner Unternehmen Mietverträge für insgesamt knapp 630.000 Quadratmeter Wohn- und Gewerbeimmobilienfläche.

Der größte Anteil am gesamten Transaktionsvolumen entfällt wie im Jahr 2012 auf Wohnimmobilien (rund 720 Mio. Euro). Unter anderem umfasst er neben Verkäufen von Immobilien aus dem Cerberus-Portfolio "Hawk" und dem Eigenbestand auch mehr als 300 Millionen Euro Transaktionsvolumen der Maklersparte sowie eigene Projektenwicklungen im Gesamtvolumen von rund 58 Millionen Euro. Darunter wurden Gewerbeimmobilien mit einem Verkaufsvolumen von rund 320 Millionen Euro im Auftrag verschiedener Kunden veräußert.

Mietflächenumsatz von Gewerbeimmobilien weiter erhöht

Auch mit der Vermietung von Gewerbe- und Wohnimmobilien war Corpus Sireo 2013 erfolgreich. Insgesamt hat das Unternehmen Mietverträge für knapp 630.000 Quadratmeter Gewerbe- und Wohnfläche neu abgeschlossen oder verlängert.

Der Flächenumsatz im Bereich Gewerbe wurde gegenüber dem Vorjahr um rund 60.000 Quadratmeter auf rund 320.000 Quadratmeter erhöht. Ein ähnlich hoher Anteil des Vermietungsvolumens entfällt auf das Segment Residential, hier vermietete das Unternehmen mehr als 300.000 Quadratmeter.

Mehr als zwei Milliarden neue Euro Assets under Management

Insgesamt wurden neue Asset-Management-Mandate und Beratungsaufträge im Wert von rund zwei Milliarden Euro Assets under Management gewonnen und das exklusive Mandat für die Deutsche Telekom bis 2022 verlängert. Die Auftragspipeline sei weiterhin gut gefüllt, teilte das Unternehmen mit.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister

Aktuell

Meistgelesen