10.03.2016 | Unternehmen

Corestate und Sistema gründen Joint Venture

Corestate und Sistema haben bereits in Bremerhaven eingekauft
Bild: KyraG ⁄

Die Corestate Capital Group mit Sitz in Luxemburg und Sistema Capital Partners, eine Private-Equity-Plattform mit Sitz in London, haben ein Joint Venture gegründet. Investiert werden soll vorrangig in deutsche Immobilien. 60 Prozent der Investitionen wird durch Fremdkapital finanziert.

Die Partner haben sich bereits vier Einzelhandelsobjekte in Innenstadtlagen von mittelgroßen Städten gesichert. Die Objekte haben nach Angaben der Unternehmen einen Gesamtwert von über 120 Millionen Euro und wurden im Auftrag eines von Sistema geleiteten Investmentclubs erworben.

Sistema Capital Partners hat bereits gemeinsam mit Co-Investoren 250 Millionen Euro in deutsche Einzelhandelsobjekte investiert. Die vier neuen Immobilien wurden von unterschiedlichen Anbietern erworben. Sie befinden sich in A-Lagen der Fußgängerzonen von Hamburg-Bergedorf, Bremerhaven, Paderborn und Halle und umfassen eine Gesamtfläche von 60.000 Quadratmetern. Mieter sind unter anderem H&M, Saturn, Esprit, Depot und die Stadt Bremerhaven.

Lesen Sie auch:

Aurelis kauft Portfolio mit sechs Gewerbeparks

Rockspring schließt Deals in Höhe von 850 Millionen Euro ab

Savills IM kauft Büroentwicklungen in Berlin und Hannover für 200 Millionen Euro

Schlagworte zum Thema:  Joint Venture, Immobilienunternehmen, Einzelhandelsimmobilie

Aktuell

Meistgelesen