| Deal

Corestate kauft notleidende Wohnportfolios für 300 Millionen Euro

Ein Teil der Immobilien befindet sich in der Hamburger Innenstadt
Bild: Verena Münch ⁄

Der Immobilieninvestor Corestate hat ein notleidendes Gewerbe- und Wohnimmobilienportfolio im Wert von 150 Millionen Euro gekauft. Außerdem wurde eine Vereinbarung über den Kauf eines weiteren Wohnimmobilienportfolios im Wert von 150 Millionen Euro unterzeichnet.

Das erste Portfolio besteht aus 2.400 Wohneinheiten in Mehrfamilienhäusern, die sich in  Ballungsgebieten in Norddeutschland befinden. Ebenfalls Teil des Portfolios sind zwei Core-Gewerbeobjekte mit einer Gesamtfläche von zirka 22.000 Quadratmetern in Innenstadtlagen von Berlin und Hamburg. Das Portfolio wurde mit einem erheblichen Abschlag auf die ursprüngliche Kreditsumme erworben.

Das zweite Portfolio umfasst Wohn- und Gewerbeeinheiten, die sich auf mehrere Großstädte in Nordrhein-Westfalen verteilen. Derzeit steht das Portfolio unter Zwangsverwaltung und bedarf einer kompletten Umstrukturierung des Fremdkapitals.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Immobilienportfolio, Wohnimmobilien

Aktuell

Meistgelesen