| Unternehmen

Conwert prüft Adler-Antrag auf Hauptversammlung und kritisiert Tagesordnung

Bild: Jorma Bork ⁄

Conwert hat auf den Antrag von Adler auf Einberufung einer außerordentlichen Hauptversammlung reagiert und ist der Auffassung, dass die beantragten Tagesordnungspunkte nicht im Interesse aller Aktionäre sind. Dem Antrag wurde bislang weder zugestimmt noch wurde er abgelehnt, man wolle das Verlangen prüfen, teilt Conwert mit.

Conwert wiederholt die Auffassung, dass Adler mit dem Vorgehen offensichtlich die Kontrolle des Conwert-Verwaltungsrats und damit des Unternehmens anstrebt.

Im Falle einer solchen Kontrollerlangung würden künftig alle wesentlichen Unternehmensentscheidungen der Conwert vom direkten Wettbewerber Adler getroffen.

Stellungnahme von Conwert im Einzelnen

Schlagworte zum Thema:  Immobiliengesellschaft, Hauptversammlung

Aktuell

Meistgelesen