| Unternehmen

Conwert an deutschen Wohnimmobilien von BGP interessiert

Die Verhandlungen für den Mega-Deal sind weiter offen
Bild: Michael Kopatz ⁄

Der österreichische Wohnungskonzern Conwert will das deutsche Wohnportfolio der Immobilienholding BGP kaufen. Dem "Wirtschaftsblatt" zufolge handelt es sich um 16.000 Immobilien in Berlin und Nordrhein-Westfalen.

Conwert führt derzeit nach eigenen Angaben auf exklusiver Basis Vertragsverhandlungen mit BGP Holdings Europe S.à.r.l., einer Tochtergesellschaft der BGP Holdings Europe.

In diesem Zusammenhang erfolge gerade die Due-Diligence-Prüfung der betroffenen Vermögensgegenstände durch conwert. Eine verbindliche Vereinbarung gebe es aber noch nicht. Der Ausgang der Verhandlungen sei völlig offen.

Conwert war im Frühjahr Ziel eines Übernahmeversuchs durch die Deutsche Wohnen gewesen. Aus den Plänen wurde jedoch nichts.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Wohnimmobilien

Aktuell

Meistgelesen