24.02.2016 | Personalie

Christian Ulbrich wird JLL-Präsident

Christian Ulbrich
Bild: JLL

JLL restrukturiert seine weltweite Führungsspitze: Die Positionen CEO und Präsident werden zum 1. Juni aufgeteilt. Neuer JLL-Präsident wird der bisherige EMEA- und vormalige Deutschland-CEO Christian Ulbrich. Er wird an Colin Dyer berichten, der globaler CEO bleibt, und die Geschäfte in den drei Weltregionen EMEA, Amerika und Asien-Pazifik verantworten.

Eine der Hauptaufgaben von Ulbrich wird der Ausbau des unternehmerischen Wachstums durch Akquisitionen sein. Er ist seit 2005 bei JLL, zunächst als Geschäftsführer in Deutschland, seit 2009 als Verantwortlicher für die EMEA-Region. Im Mai wird Ulbrich offiziell auch als Mitglied des JLL Board of  Directors nominiert werden.

Dyer wird das Unternehmen weiterhin strategisch führen. Sein besonderer Schwerpunkt liegt im Bereich IT und Datenstrategie. Sowohl LaSalle Investment Management als auch die Bereiche Finanzen, Personal, Recht und Marketing werden weiterhin von ihm verantwortet.

Ulbrichs Nachfolger als EMEA-Verantwortlicher wird Guy Grainger.

Lesen Sie auch:

Immofinanz: Birgit Noggler legt Vorstandsmandat vorzeitig nieder

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Personalie

Aktuell

Meistgelesen