| Deal

Cerberus übernimmt 20.000 Speymill-Wohnungen

Zentrale Köln: Corpus Sireo übernimmt das Asset Management
Bild: Corpus Sireo

Ein Mega-Deal ist unter Dach und Fach: Einem Bericht von Handelsblatt Online zufolge übernimmt Cerberus 22.000 Wohnungen der insolventen Speymill Deutsche Immobilien.

Wichtigster Bestandteil des Deals sei die Restrukturierung von 985 Millionen Euro an Schulden, die auf dem Paket lasteten, wie es in dem Bericht weiter heißt. Die notleidenden Darlehen werden in gesunde Kredite umgewandelt, auch weil Cerberus frisches Kapital in ungenannter Höhe zuschießt. Zum eigentlichen Wert des Wohnungsbestandes machten Käufer und Verkäufer keine Angaben.

Wie weitere Medien berichten, stellt das Fremdkapital für den ein von der niederländischen NIBC Bank geführtes Konsortium sowie die HSH Nordbank und die Norddeutsche Landesbank (NORD-LB) bereit. Mit der Verwaltung des Portfolios soll Corpus Sireo mandatiert worden sein, Engel & Völkers soll einzelne Objekte daraus an Privatanleger vermarkten.

Schlagworte zum Thema:  Deal, Wohnung

Aktuell

Meistgelesen