| Unternehmen

CBRE übernimmt "Global Work Place Solutions"

CBRE und Johnson Controls kündigten außerdem eine zehnjährige strategische Partnerschaft an
Bild: Haufe Online Redaktion

Der Immobilienberater CBRE will den Geschäftsbereich Global Work Place Solutions (GWS) von Johnson Controls übernehmen. GWS ist ein Anbieter von Lösungen für integriertes Gebäudemanagement für Gewerbeimmobiliennutzer mit internationalen Niederlassungen. Der Kaufpreis beläuft sich auf rund 1,4 Milliarden US-Dollar.

GWS wird in die Business Line Global Corporate Services (GCS) von CBRE integriert. GCS hat den Umsatz in den vergangenen zehn Jahren mit zweistelligen jährlichen Wachstumsraten erhöht, da immer mehr Großunternehmen ihre Immobiliengeschäfte an externe Anbieter auslagern. 

CBRE und Johnson Controls kündigten außerdem eine zehnjährige strategische Partnerschaft an. CBRE wird Johnson Controls bei integrierten Corporate Real Estate Services bei rund 4,6 Millionen Quadratmetern (einschließlich Facility Management, Projektmanagement und Transaktionsberatung) unterstützen. Johnson Controls wird unter anderem seine HVAC-Ausrüstungen sowie Gebäudeautomations- und verwandten Systeme für die von CBRE bewirtschafteten Immobilien anbieten.

Außerdem werden beide Unternehmen in ein Innovationslabor investieren, das dazu dient, die Energiekosten dauerhaft zu reduzieren und das Arbeitsumfeld ihrer Kunden zu verbessern. Das Gemeinschaftslabor wird Produkte, Services und Energiedaten bewerten und zusammenführen.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Gebäudemanagement

Aktuell

Meistgelesen