Der Immobiliendienstleister CBRE strukturiert den Geschäftsbereich Valuation um. Das Bewertungsgeschäft wird künftig unter dem Namen Valuation Advisory Services geführt und auf den Bereich innovative und digitale Produktentwicklungen ausgeweitet. Mit der Neustrukturierung will CBRE den Kunden direkte Ansprechpartner für die einzelnen Assetklassen und neuen Services bieten.

Henrik Baumunk ist neuer Head of Residential Services

Einer der wichtigsten Schritte bei der Weiterentwicklung der Dienstleistungen betrifft den Residential Bereich. Henrik Baumunk, ehemals Head of Residential Valuation, fungiert ab sofort als Head of Residential Services, das neben Valuation die Schwerpunkte Market Intelligence und digitale Produktentwicklung beinhaltet.

Sandro Höselbarth hat die Funktion des Head of Residential Valuation übernommen und neben Andreas Polter mit Karina Melskens, ehemals Knight Frank und Cushman & Wakefield, eine weitere Teamleiterin für das Residential Valuation Team gewinnen können.

Auf die jeweiligen Nutzungsarten spezialisiert sind Ismail Tahir (Office), Sebastian Gerhardt und Anne Gimpel (Retail) sowie Matthew McCaul (Industrial & Logistics). Jana Köhler und Meike Opfermann sind Ansprechpartnerinnen für internationale Bewertungsfragen.

Die regionalen Ansprechpartner sind Matthias Mohr (Berlin), Beatrix Pillmayer (München), Tobias Jermis (Frankfurt) und Torsten Mainz (Düsseldorf). Die Ansprechperson für Hamburg folgt in Kürze.

Schlagworte zum Thema:  Immobilienunternehmen