31.05.2013 | Unternehmen

CA Immo steigert operatives Ergebnis um 29 Prozent

Tower 185 in Frankfurt kurz vor dem Verkauf?
Bild: CA Immo

Der Büroimmobilienspezialist CA Immo hat das operative Ergebnis im 1. Quartal 2013 deutlich gesteigert: Um 29 Prozent von 40 Millionen Euro im 1. Quartal 2012 auf nun knapp 52 Millionen Euro. Wie das Unternehmen mitteilt, steht der Verkauf des Tower 185 in Frankfurt kurz vor dem Verkauf.

Die Netto-Mieteinnahmen blieben mit 62 Millionen Euro nahezu unverändert zum Vorjahr, was nach den umfangreichen Immobilienverkäufen im Vorjahr als Erfolg zu werten ist.

Das Finanzergebnis profitierte unter anderem vom sehr niedrigen Zinsumfeld und dem Auslaufen von Zinsswaps. Der Finanzierungsaufwand sank beträchtlich um 19 Prozent von 44 Millionen Euro auf 36 Millionen Euro. In Summe ergab sich beim Nettogewinn nach Minderheiten ein Anstieg um 17 Prozent auf mehr als 20 Millionen Euro.

Dabei hat die Gesellschaft in allen drei Regionen Deutschland, Österreich und CEE die Belegungsraten der Objekte gesteigert. Positiv ist auch, dass für ein neues Münchener Büro-Development mit dem Internetriesen Google ein Mietvertrag über 14.000 Quadratmeter geschlossen werden konnte, was die Pre-Lease Rate auf 55 Prozent bringt.

Was den Tower 185 in Frankfurt betrifft, so befindet sich das Unternehmen nach eigenen Angaben mittlerweile in einem Stadium exklusiver Gespräche mit einem Käufer.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister

Aktuell

Meistgelesen