29.05.2015 | Unternehmen

CA Immo mit 31 Millionen Euro weniger Mieteinnahmen

Für 2015 ist eine weitere Erhöhung der Dividende geplant
Bild: Haufe Online Redaktion

Die Mieteinnahmen des Immobilienunternehmens CA Immo gingen im ersten Quartal um sechs Prozent auf rund 31 Millionen Euro zurück. Auch das operative Ergebnis war mit 25 Millionen Euro rückläufig im Vergleich zum Vorjahresquartal mit 38 Millionen Euro. Für das Gesamtjahr 2015 hat das Management eine Dividendenerhöhung auf 50 Cent in Aussicht gestellt.

Beim Nettogewinn ergab sich ein Anstieg um 39 Prozent von 13,9 auf 19,3 Millionen Euro. Die Finanzierungskosten sanken um 33 Prozent von rund 22 Millionen Euro im Vorjahr auf knapp 15 Millionen Euro.

Die Kennzahl FFO I wurde von 16 Millionen Euro im Vorjahr auf knapp 22 Millionen Euro gesteigert. Das Management gab für das Gesamtjahr 2015 das Ziel aus, den FFO I nochmals um 14 Prozent gegenüber 2014 (70 Millionen Euro) auf 80 Millionen Euro zu steigern. Im Rahmen des Strategie-Programms 2015 bis 2017 ist sogar eine Erhöhung auf mehr als 100 Millionen Euro bis 2017 geplant.

Das Unternehmen wird sich auch weiterhin von non-core-Liegenschaften trennen und gleichzeitig den Portfoliobestand an hochwertigen Büroimmobilien in guter Lage in den Zielmärkten durch eigene Developments und selektive Käufe erhöhen.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister

Aktuell

Meistgelesen