29.09.2015 | Unternehmen

Buwog steigert operatives Ergebnis auf 42,5 Millionen Euro

Bild: Stephan Huger Studio Huger

Die Immobiliengesellschaft Buwog hat das operative Ergebnis im Auftaktquartal des Geschäftsjahrs 2015/16 im Vergleich zu den ersten drei Monaten des Vorjahres um rund 16 Prozent auf 42,5 Millionen Euro gesteigert. Die Nettokaltmiete belief sich insgesamt auf 49,4 Millionen Euro nach 36,2 Millionen Euro im ersten Quartal des vorangegangenen Geschäftsjahrs.

Zum Berichtsstichtag 31. Juli umfasste das von der Buwog Group gehaltene Bestandsportfolio insgesamt 51.440 Wohneinheiten mit einer Fläche von rund 3,6 Millionen Quadratmetern.

Der Recurring FFO verbesserte sich auf 23,5 Millionen Euro, nach 21,9 Millionen Euro im ersten Quartal 2014/15. Angesichts dieser Geschäftsentwicklung bekräftigte der Vorstand die Prognose für den Recurring FFO im Gesamtjahr 2015/16 in Höhe von 98 bis 100 Millionen Euro.

Der Ergebnisbeitrag des Geschäftsbereichs Asset Management, der den Kern des Geschäftsmodells der Buwog Group bildet, betrug im Berichtszeitraum 35,5 Millionen Euro und lag deutlich über dem Wert des entsprechenden Vorjahresquartals von 26,1 Millionen Euro.

Schlagworte zum Thema:  Wohnungsunternehmen, Immobilienunternehmen

Aktuell

Meistgelesen