08.11.2013 | Transaktion

Buwog plant Kauf von 18.000 Wohnungen in Norddeutschland

Geplant sind Zukäufe in Norddeutschland
Bild: LV AG

Die Immofinanz-Tochter Buwog ist Unternehmensangaben zufolge in Gesprächen über den Erwerb eines großen Wohnimmobilien-Portfolios in den nördlichen Bundesländern. Dieses umfasst knapp 18.000 Wohneinheiten.

Man befinde sich in mehreren laufenden Verhandlungen zur Ausweitung ihres Wohnimmobilien-Bestands in Deutschland, hieß es in der Mitteilung. Vor diesem Hintergrund werden auch Gespräche mit Solaia RE über den möglichen Erwerb eines Portfolios geführt.

Mit einem Ausgang dieser Verhandlungen ist um den Jahreswechsel zu rechnen.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Wohnimmobilien, Transaktion

Aktuell

Meistgelesen