| Transaktion

Brookfield übernimmt Potsdamer Platz in Berlin

Der Potsdamer Platz liegt im Herzen Berlins
Bild: Matthias Mittenentzwei ⁄

Brookfield hat mit ihrem Joint-Venture-Partner, einer staatlich kontrollierten Fondsgesellschaft aus Asien, den Potsdamer Platz in Berlin gekauft. Das Portfolio besteht aus 17 Gebäuden, zehn Straßen und zwei Plätzen mit einer Bruttofläche von 270.000 Quadratmetern.

Das Paket umfasst einen Mix aus Büro- (rund 127.800 Quadratmeter), Geschäfts- (rund 45.800 Quadratmeter), Wohn- (rund 25.200 Quadratmeter) und Freizeitflächen (rund 41.400 Quadratmeter) sowie einem Hotel (rund 12.800 Quadratmeter). In dem Immobilienareal haben sich etwa 480 nationale und internationale Firmen niedergelassen.

Haufe Online Redaktion

Transaktion, Berlin