| Transaktion

Brandenburg verkauft Militärflächen

Brandenburg hat 100 Hektar ehemalige Militärflächen zur Umnutzung verkauft.
Bild: Forum Bremen

Brandenburg hat im vergangenen Jahr knapp 100 Hektar ehemalige Militärflächen an private Investoren und zwei Stiftungen verkauft. Geplant sind Wohn- und Gewerbeimmobilien. Dies teilte das Finanzministerium zum Auftakt des so genannten Konversionssommers mit.

Als größtes Objekt ging die ehemalige Kaserne Schwanebecker Chaussee in Bernau (Barnim) an einen Investor, der auf dem 35 Hektar großen Gelände Wohnungen bauen und Gewerbe ansiedeln will.

Insgesamt hat das Land im vergangenen Jahr 23 frühere Militärflächen für 4,2 Millionen Euro verkauft. Mit der alljährlichen Veranstaltungsreihe "Konversionssommer" will das Land die zivile Nutzung von einstigen Kasernen, Übungsplätzen oder Flugfeldern vorantreiben.

Lesen Sie dazu auch:

50 Millionen Euro für nationale Projekte des Städtebaus

Bund darf Grundstücke für Flüchtlingswohnungen günstiger verkaufen

Schlagworte zum Thema:  Transaktion

Aktuell

Meistgelesen