| Personalie

Roland Koch gibt Posten als Bilfinger-Chef auf

Herbert Bodner übernimmt die Führung bei Bilfinger wieder
Bild: Christoph Pueschner/Zeitenspiegel

Roland Koch, Vorstandschef des Bau- und Dienstleistungskonzerns Bilfinger, räumt zum 8. August seinen Posten. Er wird vorübergehend von seinem Vorgänger und Mitglied des Aufsichtsrates, Herbert Bodner, ersetzt. Koch war drei Jahre an der Spitze des Unternehmens.

Hintergrund des Personalwechsels ist eine erneute Gewinnwarnung. Wegen einer nochmals reduzierten Ergebnisprognose in der Kraftwerkssparte muss der Konzern seine Prognosen abermals anpassen.

"Für ein unverändert erfolgreiches Unternehmen wie Bilfinger ist Berechenbarkeit am Kapitalmarkt ein wichtiges Gut", erklärte Koch. "Durch zwei kurz aufeinanderfolgende Gewinnwarnungen, für die ich als Vorstandsvorsitzender einstehe, ist dieses Vertrauen erschüttert."

Bodner (66) hatte den Staffelstab im Jahr 2011 an Roland Koch überreicht und soll nun bis mindestens Ende Mai 2015 die Führung wieder übernehmen.

Seit 1999 hatte Bodner an der Spitze des Konzerns gestanden, der damals noch unter Bilfinger Berger firmierte. Der Manager baute das Unternehmen um, fuhr das konjunkturanfällige Baugeschäft zurück und erweiterte den Dienstleistungsbereich durch Zukäufe massiv. Auch Koch trieb den Unternehmensumbau weiter voran. Er strich unter anderem Stellen oder verkaufte die österreichische Bautochter.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Personalie

Aktuell

Meistgelesen