12.08.2013 | Unternehmen

Bilfinger setzt auf das zweite Halbjahr

Bilfinger sieht positiv in die nahe Zukunft: Das 2. Halbjahr soll mehr Umsatz bringen
Bild: Uli Deck/Bilfinger SE

Nach einem schwachen Jahresauftakt 2013 setzt der Mannheimer Dienstleistungskonzern Bilfinger auf die Belebung der Geschäfte in der zweiten Jahreshälfte und bestätigt die Prognosen für das Gesamtjahr. Im 1. Halbjahr sank die Leistung um zwei Prozent auf rund vier Milliarden Euro.

Beim operativen Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Firmenwertabschreibungen (Ebita) im fortgeführten Geschäft war der Rückgang mit elf Prozent auf 146 Millionen Euro noch deutlicher. Der Gewinn brach zwar um mehr als die Hälfte auf 68 Millionen Euro ein. Doch vor einem Jahr hatte der Konzern aber auch hohe Veräußerungsgewinne verbucht. Der Auftragseingang ging im Berichtszeitraum mit drei Prozent noch deutlicher als die Leistung zurück. Beim Auftragsbestand lag der Rückgang bei einem Prozent. 

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister

Aktuell

Meistgelesen