06.05.2014 | Unternehmen

Bilfinger Real Estate übernimmt Asset Manager des Konzerns

Golden Ears Bridge in Kanada
Bild: Bilfinger RE

Das Immobilienunternehmen Bilfinger Real Estate hat die auf Verkehrs- und Infrastrukturprojekte spezialisierten Asset Management Einheiten des aufgelösten Geschäftsbereichs "Project Investments" des Bilfinger Konzerns übernommen. Zu den Referenzprojekten gehört die Golden Ears Bridge in Kanada.

Der innerhalb der Bilfinger Real Estate Gruppe in Bilfinger RE Asset Management umbenannte Bereich betreut derzeit von vier Wirtschaftszentren in Großbritannien (London), Deutschland (Rhein-Main), Kanada (Toronto) und Australien (Melbourne) aus 35 Verkehrs- und Infrastrukturprojekte mit einem Gesamtwert von sieben Milliarden Euro.

Mit der Übernahme kommt zu den von Bilfinger Real Estate bisher betreuten Nutzungsarten Büro, Shopping, Gewerbe & Logistik, Wohnen und Hotel mit Infrastruktur eine weitere hinzu. Der vom Unternehmen betreute Immobilienbestand vergrößert sich auf insgesamt rund 40 Milliarden Euro Assets under Management.

Zu den von Bilfinger RE Asset Management betreuten Einrichtungen und Projekten zählen Krankenhäuser, Schulen, Universitäten, Autobahnen, Gefängnisse und Polizeistationen, bei denen es sich überwiegend um Public-Private-Partnership-Projekte handelt. Neben der Kapitalbeschaffung und Beratung für privat finanzierte Bauvorhaben mit der öffentlichen Hand und für die Privatwirtschaft übernimmt Bilfinger RE Asset Management die Bildung von Partnerschaftsmodellen und Konsortien sowie die Realisierung von Projektentwicklungen inklusive Planung, Beauftragung, Aufsicht, Inbetriebnahme bis zur Übergabe und dem anschließenden Asset Management.

Zu den Referenzprojekten der Bilfinger RE Asset Management gehören neben der Golden Ears Bridge in Vancover, das Royal Women`s Hospital in Australien, der M80 Motorway in Großbritannien sowie die Justizvollzugsanstalt Burg in Deutschland.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Asset Manager

Aktuell

Meistgelesen